eye2 eye2
Ein ganz normaler abreise Tag. Ich und meine Familie sind gerade am Flughafen von Bremen, wir wollen eine Woche in München verbringen. Ich freue mich richtig darauf, nur vor dem Flug hab ich Angst. Nein ich hab keine Flugangst, Platzangst. Wenn zu viele Fremde Menschen um mich herum sind, bekomme ich Panik. Zwar nur bei Fremden Menschen aber schlimm genug. „Schatz kommst du, wir müssen einsteigen. Nimm bitte deine kleine Schwester und komm.“ Sagt meine Mutter zu mir. „Ja mach ich. May kommst du.“ Fordere ich meine kleine zwei Jährige Schwester auf. May nickt und nimmt meine Hand. Sie heißt ja eigentlich Mary aber ich nenn sie immer May da ich ihren Namen nicht mag. „Du Babe, wie lange fliegen wir?“ fragt mich May. „Ich hoffe nicht allzu lange.“ Antworte ich ihr. Babe nannten mich alle da, ich erstens ein totaler Fan von Dirty Dancing bin und zweitens Meinen Namen hasse. Maggi. Wer will schon Maggi heißen. Aber naja, jetzt werde ich immer Babe genannt und bin damit auch ganz zufrieden.
Keine Viertelstunde später sitzen wir schon im Flugzeug. Zwischen meinem Vater und meiner Mutter fühle ich mich auch den umständen entsprechend gut. Vielleicht liegt dies aber auch an den Beruhigungstabletten die ich genommen hab. Ich will mich da jetzt auch nicht festlegen. Aber ich weiß, dass ich durch die Tabletten verdammt müde geworden bin.

Als ich wider geweckt werde, sind wir schon im Lande Anflug. Ein paar Minuten später sind wir gelandet und stehen vorm Flughafen. Um eine Panik Attacke meinerseits zu vermeiden warten wir bis fast alle Flug Gäste schon ausgestiegen sind. Wir verlassen das Flugzeug und gehen in die große Ankunftshalle. Von dort auf weiter in die Eingangshalle des Flughafens. „Was ist den da los?“ beschwert sich mein Vater. Zuerst frage ich mich was er meint doch also nachdem ich die paar Meter zu meinem Vater aufgeschlossen habe sehe ich auch die Menschen Massen die in der Halle stehen. Nach dem ich einmal hart geschluckt habe, folge ich meiner Familie nach Unten. (AmdA.: Es gibt zwei Stockwerke. Ich weiß nicht ob das Wirklich so ist aber, ich denke schon.) Als ich die Treppe herunter gehe bemerke ich dass die Masse nur aus Mädchen besteht. Was hat das den zu Bedeuten? Nach viel zu kurzer Zeit wie ich finde sind wir unten angekommen, doch jetzt müssen wir ein quer durch die ganze Halle um zum Ausgang zu kommen. Das heißt ich muss an den ganzen Menschen vorbei, und es sind wirklich viele. Wenn ich da zwischen komme, bin ich im Arsch. Stell ich trocken fest. „Komm Babe, wir sind doch bei dir.“ Ermutig mich mein Vater. „Genau Babe komm.“ Unterstützt May die Aussage meines Vaters. Und um sie noch einmal zu bekräftigen nimmt sie meine Hand und zieht mich hinter sich her. Ich muss leicht lachen bei dem Gedanken das die kleine Schwester die große Schwester beschützen will. Aber zumindest bin ich jetzt von der Mädchen Herde abgelenkt, für den Moment.
Mittlerweile sind wir unten in der Halle angekommen. Und somit auch dem Rudel von Mädchen die immer wieder, „Bill!“, „Tom!“, „Gustav!“. „Georg!“ oder „Tokio Hotel!“ brüllten und das in keiner angemessenen Ton art mehr. Durch das Gebrülle wurde mir auch klar das sich Tokio Hotel hier irgendwo aufhalten musst. Klar ich war ein Fan von ihnen aber auf ein Konzert konnte ich wegen meiner Angst nicht. Auch jetzt im Moment empfinde ich wenig Sympathie für die Band. Denn wegen ihnen bin ich kurz vor einer Panikattacke. Mein Atem geht nur noch stockend, mein Puls rast und mein Blutdruck steigt. Es ist schrecklich. Schon der Anblick dieser Masse, bekomme ich Panik. Wie wird das erst wenn ich erst an ihnen vor bei laufe? Meine letzte Panik Attacke ist schon ein Weilchen her, ich habe gelernt mit der Angst umzugehen und vorzubeugen.
„Lass uns dort lang gehen.“ Sagt meine Mutter und zeigt auf einen Weg der wieder nach oben führt und dann zum Ausgang. Ich nicke schnell und eile hoch, meine Familie hinterher. Oben angekommen fühle ich mich gleich viel sicherer und riskiere einen blick nach unten, denn wie schon erwähnt bin ich Tokio Hotel Fan und lasse mir einen Blick auf die vier sicher nicht entgehen. Doch wie sich später raus stellen würde, hätte ich dies besser sein lassen.
Nach fünf Minuten wollte mein Vater dann aber endlich los. Die Jungs haben sich nicht blicken lassen. Enttäuscht des wegen, schlendere ich los.
Doch schon nach wenigen Schritten bleibe ich abrupt stehen, ein schreie die auf mich zu kommen zwingen mich dazu. Bevor ich nach hinten Blicke werfe ich einen Panischen Blick nach vorne, hinter meiner Familie erkenne ich Jungs die vorhin noch nicht dort standen. Zeit mir darüber Gedanken zu machen, habe ich jedoch nicht, denn jetzt werfe ich meinen Blick nach hinten. Mädchen, viele Mädchen kommen auf mich zu gerannt. Sie schreien, kreischen und machen mir einfach nur Angst.
Zehn Meter trennen mich noch von dem Rudel der Mädchen. Panik beschleicht meinen Körper, kriecht langsam hoch. Durch fährt mich von meinen Füßen bis hoch zu meinem Kopf vor er dann verharrt und sich festsetzt. Mein ganzes Denken, Handeln, Fühlen ist nur noch von Panik besessen. Die Mädchen verteilen sich versperren den Ganzen Gang. Sie sind jetzt überall, vor mir, hinter mir, neben mir. Einfach überall. Von Panik bepackt renne ich los, werde von den Mädchen angerempelt, falle hin. Die Tränen rinnen mir in Sturzbächen runter. Stolpernd stehe ich auf renne ohne zu wissen wohin.
…renne…
…renne…
…renne…
Plötzlich spüre ich einen schmerz in der Magen gegen. Und dann nichts. Luft. Ich falle. Stürzte.


Und jetzt die wahre Geschichte:

das is am 19.11.06 am Flughafen passiert:

Ich komme grade vom Flughafen in Hamburg nach Hause, da TH dort heute aus Moskau angekommen sind. Normal geht es da ruhig und gechillst zu, die BoyzZ geben in ruhe ag´s und machen Photos, da meistens auch nicht mehr als 20 Fans da sind. Heute war es anders. An die 50-60 Fans waren da, was am anfang ja auch alles sehr ruhig ablief. Alle haben sich mehr oder auch weniger ( großes Grinsen ) gut verstanden und in ruhe auf TH gewartet. Der Flug sollte eigentlich um 17.25 kommen, hatte aber verspätung. Ich und ein paar feunde haben noch gesagt, schreit bitte nicht und bleibt locker, dann bekommt ihr 100% Photos und Ag´s und alle ganz verständnissvoll "ja". Die Tür ging auf und Saki kam. Gekreische. Bill kam danach Tom und Georg und am schluss Georg. Die 4 schienen ganz gut gelaunt, grinsten uns zu und gingen weiter. Die Fan-masse hinterher. An der drehtür dachte ich, jetzt gehts ab. Die Jung´s rein. Bill und Tom vorne, die G´s dahinter. Ich hab mich drauußen hingestellt und wollte Photos machen, plötzlich werde ich von hinten in die Tür neben Bill gedrückt. Auf der Sonnenbrille konnte man "PANIK" lesen, du hast dadurch gesehen wie sehr angst er hatte. Tom hat gezittert, er sah schlimmer aus als Bill. Saki hat uns alle daraus gedrückt, und ich war froh da nicht mehr drin zu stecken. Las die 4 draußen waren, alle sofort hinterher, die 4 sind sofort in Van gesprungen, manche mädchen haben sogar versucht hinterherzugehen. Sofort waren die Türen zu und alle haben an den scheiben geklebt, wie die behinderten Kinder. Als der Van endlich weg war (ich war ehrlich gesagt verdammt froh dadrüber) hat saki uns noch "eine Predigt" gehalen. eigentlich kann man es nicht so nennen, er hat einfach gesagt das wir damit viele menschen gefähreden, nicht nur die band und uns selbst, sondern auch die anderen Flughafen-gäste. Jetzt haben wieder alle so getan als würden sie das einsehen, die die so abegangen sind am meisten. Als sie dann David in ein Taxi einsteigen sehn haben, alle sofort hin. Könnt ihr euch vorstellen wie fertig die Jungs waren? Mannheim lässt grüßen, sind diese Kinder noch ganz dicht? ntschuldigung, das is abnormal KRANK!!! Ich mag die 4 auch gerne, aber es sind nur Menschen, das traurige ist, man kann es 1000 mal sagen, und alle werden sagen "ja seh ich genauso" und sobald sie bills haarsträhne vermuten drehen sie durch. Wirklich, es würde mich nicht wundern wenn die 4 sich bald so abschotten, das keiner mehr an sie rran kommt. Massenschlägerreien vor dem Studio, krankhaftes gefährliches verhalten am Flughafen unf vor Hotels. Wie komt man darauf tom ne dreadlock auszureißen?? In Mannheim musste er in sein Zimmer getragen werden, weil er so unter schock stand. Dank sei Bildzeitug, die so intelligent war es abzudrucken das die 4 heute am FH sind!!! Das sind keine Fans mehr, das sind Monster!! Ich weiß das dieses Thema schon oft dirkutiert wurde, aber das was ich heute gesehen habe hat mich so aufgewühlt, ich war über 180!! wie sollen sich die Jungs denn dabei fühlen?? Denkt da mal drüber nach, und wenn ihr euch bei sowas nicht unter kontrolle habt dann kommt in zukunft nur noch auf konzerte!!! weil wenn ihr ruhig seit, ist saki und die jungs auch ruhig, und das alles geht einfach und schmerzlos für beide seiten über die bühne. Bitte lernt euch doch zu beherschen.

(diesen Text habe ich nicht geschrieben. Ich habe ihn von einer anderen HP)


http://www.youtube.com/watch?v=-105CZbNo3s&eurl=

Meine Meinung dazu:

Leute,
das was ihr dort gelesen habt ist wahr, beweißt ja das Video. Warum ich diese FF geschrieben habe, finde ich klar. Durch das verhalten dieser „Fans“ gefährdet ihr nicht nur die Jungs sondern euch selbst und dann noch eure Mitmenschen. Das Verhalten was gezeigt wird wenn die Jungs auftauchen ist nicht mehr normal. Bei den Aktionen die ihr (wenn ich ihr schreibe sollen sich nur die angesprochen fühlen die so etwas auch machen) an den Tag legt, ist gefährlich, vielleicht sogar lebensgefährlich. Die Geschichte ist übertrieben ok, aber habt ihr an die alten Menschen gedacht. Alte Menschen die vielleicht nicht so schnell platz machen können wenn ihr z.B. am Flughafen auf diese zu gerannt kommt? Bestimmt nicht. Ich kann euch nicht zwingen mit dem Verhalten auf zuhören. Aber ich bitte euch. Den ihr macht den Jungs bestimmt angst und jeder hat ein recht auf Privatsphäre auch als Star. Auch brachen sie Freizeit. Sonst können sie irgendwann nicht mehr und hören vielleicht schon bald auf.

Wenn ihr Kombis hinterlasst, macht es bitte anderes als sonst. Gibt euere Statements zu dem Geschehende ab. Sendet Memos zu den so genanten „Fans“, helft mir ihnen klar zu machen, dass sie nur schaden anrichten.
Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit

Main


Startseite
Gästebuch
TH mit Pics
Über Uns
MeineFreunde(Frauke)
Links
Kontakt

Storys


Neues Leben
Frei sein?!
Vertauscht oder Tanz in mein Herz
Kurz FF etwasAnderes(swantje)
Songfic von Swantje

Gratis bloggen bei
myblog.de